Dienstag, 8. Mai 2012

Ich melde mich freiwillig! Oder: Warum ich Cupcakes vorerst noch selbst backen muss.

Im August eröffnet bei uns das erste Cupcake-Café! Was die New Yorker können, können die Aachener schließlich auch. Seitdem statte ich den schon fleißig plakatierten Schaufenstern täglich einen Besuch ab, warte auf Stellenausschreibungen und führe imaginäre Bewerbungsgespräche: "Haben Sie noch einen Job zu vergeben?" (ich), "Als was möchten Sie denn arbeiten?" (der Cupcake-Café-Besitzer), "Als NASCHKATZE!" (wieder ich). Ähm, natürlich möchte ich bezahlt werden.

Die derzeit leckerste Nachmittagsnascherei sind die saftigen, fluffigen Blaubeer-Zitronen-Cupcakes, die ich auf dem wundervollen Blog Ohhh... Mhhh... entdeckt habe. Mangels einer Spritztülle habe ich mich für eine feine Zitronenglasur entschieden und meine Begeisterung hält tatsächlich schon seit Wochen an. Zeit, Nachschub zu backen!

Man nehme (für 16 Stück):

Für die Cupcakes:

170 g Mehl + 2 EL Mehl
1 1/2 TL Backpulver
Salz
115 g weiche Butter
170 g Zucker
abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
2 Eier
2 EL frisch gepresster Zitronensaft
120 ml Milch
125 g Blaubeeren

Für die Glasur:

3 EL frisch gepresster Zitronensaft
1 TL Zitronenabrieb
150 g gesiebter Puderzucker
Blaubeeren zum Garnieren

So wird's gemacht:

Den Backofen auf 175 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen. Blaubeeren waschen und verlesen. Mehl, Backpulver und eine Prise Salz vermischen und beiseite stellen.

Butter, Zitronenabrieb (evtl. 1 TL für die Glasur übrig lassen) und Zucker mit dem Mixer etwa zwei Minuten lang schaumig schlagen. Eier einzeln hinzufügen und kurz unterrühren. Zitronensaft und anschließend die Hälfte der Mehlmischung hinzufügen. Dann die Milch und den Rest der Mehlmischung hinzumixen.

Die Blaubeeren in 2 EL Mehl wälzen und unter den Teig heben. Diesen in die Förmchen füllen, so dass sie zu 3/4 gefüllt sind und jedes Törtchen Blaubeeren abbekommt. Etwa 20 Minuten lang im Backofen backen und anschließend auskühlen lassen.

Die Blaubeer-Zitronen-Cupcakes mit Puderzucker benetzen oder mit Zitronensaft, Zitronenabrieb und Puderzucker eine matt glänzende, glatte Glasur herstellen. Diese gleichmäßig auf die Törtchen streichen und mit einer Blaubeere verzieren.

Keine Kommentare:

Kommentar posten