Samstag, 23. Juni 2012

Lavendel-Honig-Eis à la Meryl Streep

It's complicated. Mit der Liebe, mit der Ehe, mit den Männern. Zumindest für Meryl Streep in "Wenn die Liebe so einfach wäre". Trotzdem möchte man so sein wie sie: so schön und stark, verletzlich und inspirierend, eine wundervolle Köchin und Bäckerin, die alles mit so viel Liebe und Hingabe macht, dass man sich nichts Schöneres vorstellen kann, als sich zu ihr und den Kindern an die gedeckte Tafel zu setzen. Ich hätte übrigens auch gerne ihr Haus. Diese Küche. Die Terrasse!

Was sie mir schon überlassen hat: die Idee für ein sommerliches, sahniges Wohlfühl-Gute-Nacht-Eis mit Lavendelblüten und Honig. Schmeckt nach Frankreich zum Löffeln. Dazu gibt es knusprige Mandelkekse, warm aus dem Ofen. Die sind ein Traum.
Lavendel-Honig-Eis (Rezept aus Tanja Dusys Sommerküche, GU-Verlag)

Man nehme (für 4 Personen):

150 ml Milch
125 g Sahne
1 EL getrocknete Lavendelblüten
2 Eigelb (ganz frisch)
60 g (Lavendel-)Blütenhonig
1 gestr. TL Speisestärke

So wird's gemacht:

Milch, 50 g Sahne und Lavendelblüten bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Eigelbe und den Honig mit dem Rührgerät aufschlagen, bis eine hellgelb-weißliche Masse entstanden ist. Anschließend Speisestärke unterrühren.

Die Lavendelmilch durch ein feines Sieb gießen und nach und nach zu der cremigen Eimasse geben und verrühren. Alles in einen Topf geben und bei geringer Hitze bei ständigem Rühren heiß werden lassen, bis die Ei-Milch-Mischung andickt. Nicht kochen lassen!

Die restliche Sahne hinzugeben und die Masse in den Kühlschrank stellen, bis sie abgekühlt ist. Dann in eine Eismaschine geben und gefrieren lassen. In eine Gefrierbox füllen, in den Gefrierschrank stellen und vor dem Schlafengehen rausholen und genießen.


Mandelkekse (Rezept aus Tanja Dusys Frankreich, GU-Verlag)

Man nehme (für etwa 18 Stück):

50 g Butter
100 g brauner Zucker
2 EL Mehl
2 Eiweiß
70 g Mandelblättchen

So wird's gemacht:

Butter schmelzen. Zucker und Mehl mischen, Eiweiß hinzufügen und mit einer Gabel verrühren, bis eine dickflüssige Masse entstanden ist. Butter dazugeben und nochmals kräftig verrühren. Mandeln unterheben. Für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Backofen vorheizen (Umluft 160 Grad). Backblech mit Backpapier auslegen und jeweils 1 TL der Mandelmasse - mit genügend Abstand voneinander - auf das Blech setzen. Mit dem Löffel die Häufchen glatt streichen, so dass Kreise mit etwa 8 cm Durchmesser entstehen. Im Backofen unten etwa 10 bis 15 Minuten goldbraun backen.

Kekse aus dem Backofen nehmen und abkühlen lassen, vorsichtig von dem Backpapier lösen. Mit der restlichen Mandelmasse ebenso verfahren. Die Mandelkekse sollen - verpackt in einer luftdichten Dose - schön knusprig bleiben. Bei uns haben sie den Morgen aber nicht erlebt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten